Rebirthing - In Wahrheit gibt es keine Trennung!

Der Sinn des verbundenen Atmens ist die Ausdehnung von Freude!

Weshalb Integratives Atmen?


Weshalb Integratives Atmen in dieser Zeit?


Das Ziel des Integrativen Atmens ist es, unseren ursprünglichen Atemryhthmus wieder zu entdecken bzw.  zu erleben um das oft seit unserer eigenen Geburt bestehende Atemmuster - im ersten eigenen EINatmen - zu integrieren.

"So wie jemand atmet, so lebt er!"


Mit jedem Ein- und Ausatmen wiederholen wir unbewusst auch das erste Einatmen, da auch das, was wir in den ersten neun Monaten erlebten, prägend für unser Leben war. Sanftes verbundenes, integratives Atmen lässt uns mehr in Kontakt mit uns selbst kommen, erhöht die Lebensfreude, führt zu mehr Lebensqualität, verstärkt unsere Präsenz im privaten wie beruflichen Alltag und unsere gute Gesundheit und Vitalität ist von anderen Menschen deutlich wahrnehmbar.

Für wen ist das Integrative Atmen geeigent?

Das verbundene Atmen kann jeder Mensch erfahren/erleben. Ältere Menschen genauso wie junge. Es gilt dabie der Grundsatz, das eigene ganzheitliche , natürliche Atemmuster wiederherzustellen.

Was das Integrative Atmen nicht ist!

Das Integrative Atmen ist keine Therapie, keine esoterische Technik, keine Reinkarnationstechnik, kein Ersatz für professionelle Psychotherapie oder ärztlicher Behandlung, wo diese notwendig oder empfehlenswert wäre.

Kann ich das Integrative Atmen mit anderen psychologischen Methoden oder psychotherapeutischen Ausrichtungen kombinieren?

Das Integrative Atmen ergänzt oft in idealer Weise viele Formen der Körperarbeit; das verbundene Atmen selbst ist integraler Bestandteil von Körperarbeit. Sie können das Integrative Atmen ganz individuell im privaten wie beruflichen Alltag anwenden.
Entspanntes Atmen führt immer mehr zur eigenen Essenz des Seins.


Was ist eine / ein AtemlehrerIn?

Eine/ein AtemlehrerIn ist hier  jemand, der andere darin begleitet, dass sie über das sanfte, integrative Atmen selbst Lösungen für ihre "Probleme" und Schwierigkeiten finden und das Leben anerkennen und wertschätzen durch die Freigabe und Auflösung eigener Abwertungen, welche sich behutsam durch Integratives Atmen auflösen. Eine/ein AtemlehrIn ist somit ein mentaler und professioneller Begleiter für eine Zeiteinheit und trainiert gleichzeitig den Atem des Atmenden; des Probanden.

Jede, jeder professionelle AtemlehrerIn hat eine fundierte und intensive Ausbildung erlebt.